Kategorie-Kalender

Apr
21
So
2024
Konzert: April Sounds
Apr 21 um 18:00

Kompositionen von Bernhard von der Goltz

Susanne Müller-Gorges, Piano
Four4Strings Streichquartett
Gitarrenquartett Confidence der Würzburger Musikschule
Laura von der Goltz, Violine
Schwander-Goltz-Kandert Trio

Der Gitarrist Bernhard von der Goltz ist seit vielen Jahrzehnten nicht aus der Würzburger Kulturszene wegzudenken und hat sich auch über den Raum hinaus einen Namen gemacht. Seine musikalische Vielseitigkeit zeigt sich schon in der Zusammenarbeit mit Gruppen verschiedenster Stilrichtungen, wie der Klassik, dem Ethno-Folk oder der Klezmermusik. Zuletzt war er im Spitäle mit dem Tango-/Klezmer-Quintett Hot&Cool zu hören. In seinen verschiedenen Ensembles ist er immer schon als Komponist und Arrangeur tätig gewesen.
Am 21.4. tritt er nun erstmals mit einer Auswahl seiner zahlreichen und höchst vielseitigen Kompositionen an die Öffentlichkeit.

Susanne Müller-Gorges ist Konzertpianistin und Lehrerin an der Würzburger Musikschule.
Das Streichquartett Four4Strings vereint vier Musiker*innen aus dem Raum Frankfurt – Würzburg.
Laura von der Goltz (Violine) übersiedelte nach Studien in Bremen und Holland nach Frankreich.
Die Mitglieder des Gitarrenquartetts Confidence sind alle Lehrer an der Würzburger Musikschule und spielen vorzugsweise Literatur des 20. Jahrhunderts.
Das Schwander-Goltz-Kandert Trio gab sein Debut beim ersten U&D in Würzburg in den 1990er Jahren. Es hat eine von der Sparkassenstiftung geförderte CD im Jahr 2014 aufgenommen.


Konzert am Sonntag, 21. April 2024 um 18 Uhr im Spitäle


Eintritt: € 20, Mitglieder € 12, ermäßigt € 8.
Vorverkauf während der Öffnungszeiten des Spitäle,
Kartenreservierung unter
oder telefonisch unter 0931-44119


Mai
3
Fr
2024
Konzert: Stephanie Jones
Mai 3 um 19:30

Stephanie Jones, Gitarre

Stephanie Jones zählt in ihren jungen Jahren bereits zu den erfolgreichsten Gitarristinnen der Welt. Mehrere Tourneen durch Europa, Asien und Amerika hat sie absolviert und hochrenommierte Preise und Wettbewerbe gewonnen, z.B. Hannabach Guitar Competition, Uppsala International Guitar Festival Competition, Fine Music Network »Young Virtuoso of the Year«, etc.
Sie tritt bei internationalen Festivals auf, gibt Meisterklassen und hat inzwischen drei Solo-Alben veröffentlicht: »Open Sky«, »Colours of Spain« und »Bach, the Fly, and the Microphone«.

www.stephaniejonesguitar.com


Konzert am Freitag, 3. Mai 2024 um 19:30 Uhr im Spitäle


Eintritt: € 20, Mitglieder € 12, ermäßigt € 8.
Vorverkauf während der Öffnungszeiten des Spitäle,
Kartenreservierung unter
oder telefonisch unter 0931-44119


Foto: Antwerpen Gitaar Festival

Mai
17
Fr
2024
Konzert: Evgeni Petrichev
Mai 17 um 19:30

Evgeni Petrichev, Klavier

Werke von Mozart, Debussy, Liszt, Chopin, Rachmaninov und Prokoviev

Der junge Würzburger Pianist Evgeni Petrichev (geb. 2000) begann im Alter von 5 Jahren mit dem Klavierspiel und bekam zwei Jahre später Unterricht bei Olga Neuberger-Rakowsky. Er gewann erste und zweite Preise bei verschiedenen Wettbewerben in Deutschland, den USA und Frankreich. Festivals und Meisterklassen folgten in Deutschland, Österreich, Luxemburg, Spanien, Italien, Portugal und England.
Er ist Absolvent des Royal College of Music in London, konzertierte im Toscanasaal der Würzburger Residenz, im Ehrbar-Saal, Wien, in der Laeiszhalle, Hamburg, im Jesus College, Cambridge und in der Weill Recital Hall der Carnegie Hall, New York.


Konzert am Freitag, 17. Mai 2024 um 19:30 Uhr im Spitäle


Eintritt: € 20, Mitglieder € 12, ermäßigt € 8.
Vorverkauf während der Öffnungszeiten des Spitäle,
Kartenreservierung unter
oder telefonisch unter 0931-44119


Mai
31
Fr
2024
Liederabend mit Maria Bernius & Nadja Saminskaja
Mai 31 um 19:30

Maria Bernius, Sopran
Nadja Saminskaja, Klavier

Das Programm widmet sich Frauengestalten in Liedern von Schubert, Schumann und Wolf, den drei großen Meistern des Kunstliedes.Es führt von Schuberts »Gretchen am Spinnrade«, das als die Geburtsstunde der Romantik zählt, über Schumanns letzten und tragischsten Liederzyklus nach Gedichten der Königin Maria Stuart zum absoluten Höhepunkt der Kunst des Liedes bei Hugo Wolf.
»Ihre künstlerische Meisterschaft und ihr grosses Können gepaart mit Intuition, künstlerischer Reife und Tiefe – das ist die Qualität ihrer Darbietungen. Ihre Interpretationen wirken so lebendig, so aktuell, wie wenn sie gerade aus dem Moment erschaffen worden wären.«

www.liedduo.ch

Maria Bernius
Die in Stuttgart geborene Sopranistin Maria Bernius studierte an der Hochschule für Musik Würzburg bei Cheryl Studer und an der Hochschule Luzern bei Barbara Locher. Sie schloss ihr Studium mit Auszeichnung ab, wofür ihr der Förderpreis des Lucerne Festivals verliehen wurde. 2010 wurde sie mit dem 1. Preis der Kiefer Hablitzel-Stiftung Bern ausgezeichnet.
Bereits im Laufe ihres Studiums erarbeitete sie ein breites Repertoire, das vom Barock bis zur Moderne reicht. So war sie 2005 in einer Oper von Carl Heinrich Graun erste Preisträgerin des Gebrüder-Graun-Preises. In zeitgenössischen Partien war sie unter anderem in der Uraufführung Das Wunderhorn von Anno Schreier und der Produktion Letzte Dinge von Gerhard Stäbler am Mainfrankentheater Würzburg zu hören. Die freischaffende Sängerin gastierte außerdem am Theater Luzern und an der Oper Halle.
Neben zahlreichen Liederabenden mit ihrer Duo-Partnerin Nadja Saminskaja geht sie einer regen Konzerttätigkeit nach, die sie ins In- und Ausland führt. So arbeitete sie mit Orchestern wie der Kammerphilharmonie Bremen, dem Luzerner Sinfonieorchester, L’arpa festante, Capriccio Basel und dem Marini Consort Innsbruck und war bei zahlreichen Festivals wie dem Mozartfest Würzburg, dem Lucerne Festival und dem Rheingau-Musik-Festival zu hören.
Nadja Saminskaja
Die aus Moskau stammende Pianistin Nadja Saminskaja lebt, spielt und unterrichtet seit 2009 in Zürich. Ihre beiden Master in Solo- und Kammermusik hat sie an der Gnessin Musikakademie in Moskau bei Ekaterina Derzhavina und an der Hochschule Luzern bei Konstantin Lifschitz abgeschlossen.
Neben ihrer solistischen Tätigkeit legt Nadja Saminskaja sehr viel Wert auf die Kammermusik und insbesondere auf das Lied, welches sie für den massgebenden Schlüssel zum Verständnis und der Interpretation jeglicher Art von Musik hält. Zu ihren wichtigsten Kammermusikpartnern gehören das Klavierquartett S-ensemble, das sie zusammen mit Ronny Spiegel, Daphne Unseld und Fedor Saminski 2007 gegründet hat sowie die deutsche Sopranistin Maria Bernius, mit der sie seit 2012 als Liedduo auftritt.
Konzertreisen führten Nadja Saminskaja durch ganz Europa bis nach Asien. Ihr Repertoire, darunter zahlreiche Lieder, dutzende Klavierquartette und Solowerke, schließt alle Stilrichtungen vom Barock bis zur Moderne mit ein.
Nadja Saminskaja ist Gründerin und künstlerische Leiterin der Musica Viva Zurich International Music School, an der sie auch selber Klavier unterrichtet.

Konzert am Freitag, 31. Mai 2024 um 19:30 Uhr im Spitäle


Eintritt: € 20, Mitglieder € 12, ermäßigt € 8.
Vorverkauf während der Öffnungszeiten des Spitäle,
Kartenreservierung unter
oder telefonisch unter 0931-44119


© 2024 VKU | Impressum | E-Mail | Datenschutz