Willkommen im Spitäle an der Alten Mainbrücke

Wir freuen uns, Sie zu Ausstellungen, Konzerten und anderen kulturellen Veranstaltungen zu begrüßen!


Aktuell im Spitäle:

Aktuelle Ausstellung:

Aug
17
Mi
2022
VKU Sommerausstellung: »Collage 22«
Aug 17 um 11:00 – 18:00
Die künstlerische Technik Collage steht im Mittelpunkt dieser Gruppenausstellung und ist das verbindende Element für die Vielfalt der Werke.
Neben zweidimensionalen Arbeiten aus dem Bereich der Malerei, Grafik, Fotografie, Drucktechnik, etc. werden auch dreidimensionale Assemblagen gezeigt.
Die Ausstellung spiegelt die aktuellen künstlerischen Positionen der Kunstszene Unterfrankens und wird begleitet von der Klanginstallation »DER FLUSS« von Burkard Schmidl.


Ausstellung vom 30. Juli bis 28. August 2022


Eröffnung am Freitag, 29. Juli 2022, 19 Uhr


Spitäle Fenster:

Jul
1
Fr
2022
Harald Knobling: »Architekturen«
Jul 1 – Aug 31 ganztägig

SpitäleFenster vom 1. Juli bis 31, August 2022


In den gezeigten Arbeiten setzt sich der Künstler mit Möglichkeiten der Darstellung von Architektur unter verschiedenen Perspektiven und Aspekten auseinander. Es geht ihm um Fläche, Raum, Konstruktion sowie um Licht und Farbe in Wechselwirkung mit realer Architektur. Dies ist Anlass zur Darstellung von analogen Bildarchitekturen durch Rhythmen und Kraftlinien, durch Positiv- und Negativräume. Architekturmalerei ist es nicht im abbildhaften Sinn, es ist ein Perspektivwechsel mit den Augen des Malers. Distanz und Nähe verändern ihr Verhältnis, der Raum verliert zugunsten der Fläche an Bedeutung. Der Wechsel von Fern- und Nahsicht ist, auch metaphorisch, ein Spiel zum Entdecken unserer Welt?
Ganz konkret bezieht er sich auf die Kuppel des Reichstags in Berlin, einem Werk des britischen Architekten Sir Norman Foster.
Wie mit einem Zoom nähert sich der Maler den Architekturelementen, nimmt sie aus ihrem konstruktiven Zusammenhang und gibt ihnen eine neue Bedeutung in seinem eigenen Bildkontext. Dies ist sein Weg vom realistischen Abbild hin zur Abstraktion und letztlich zur Konkretion. Ausgehend von realer Architektur entstehen gegenstandlos scheinende Gemälde und Zeichnungen mit spezifischen Gesetzmäßigkeiten.






Ausstellungseröffnungen, Konzerte & sonstige Veranstaltungen:

Sep
3
Sa
2022
»Sammelsurium« – Manfred Müller, Malerei
Sep 3 um 11:00 – 18:00
Seine 25-jährige Zugehörigkeit zur VKU – zum Zeitpunkt der Ausstellung – nimmt Manfred Müller zum Anlass, eine Schau seines breiten Schaffens in der Malerei, Grafik, Literatur und Plastik zu zeigen. Was auf den ersten Blick wie ein Sammelsurium aus unterschiedlichen Motiven (Mensch und Natur) und Stilrichtungen (figürlich und abstrakt) erscheint, lässt bei näherem Hinsehen eine Entwicklung und einen roten Faden erkennen, nämlich das immer neue Arbeiten an seiner eigenen Forderung: Ein Bild soll schön, provokant und geheimnisvoll sein. Dieses Geheimnis zu finden, soll dem Betrachter überlassen bleiben.


Ausstellung vom 3. bis 25. September 2022


Sep
15
Do
2022
ART LOUNGE – Tanzen im Spitäle
Sep 15 um 19:00
Mit der ART LOUNGE im Spitäle entwickeln wir ein Format, das zum Mitmachen einlädt. Einmal pro Monat lädt der TANZRAUM, Studio für Zeitgenössischen Tanz, zu einem Tanzabend ein. Die ausgestellten Kunstwerken inspirieren, in Bewegung zu gehen, Bild und/oder Skulptur zu verkörpern, ohne Worte mit den anderen Tänzer*innen zu kommunizieren, die live gespielte Musik durch unsere Körper fließen zu lassen.

Warm-Up und Bewegungseinstimmung werden von Lisa Kuttner oder Kolleg*innen angeleitet, immer begleitet von Live Musik.

Eingeladen sind alle, die Lust haben, sich auf experimentelles Tanzen zu experimenteller Musik einzulassen.
Tanzerfahrung ist nicht erforderlich.


Tanz-Improvisation am Donnerstag, 15. September 2022, 19 Uhr

Musikalische Umrahmung: wird kurzfristig bekanntgegeben.


Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Sep
16
Fr
2022
Konzert: »Mozart und seine Zeitgenossen«
Sep 16 um 19:30

Anna Khomichko, Klavier

Anna Khomichko schloss 2015 ihr Studium an der Gnessin-Musikakademie in Moskau ab und absolvierte anschließend ihr Bachelorstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar sowie ihr Masterstudium bei Prof. Claudio Martinez Mehner an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Sie wurde bereits mit mehreren Stipendien ausgezeichnet und ist Preisträgerin 15 verschiedener internationaler Wettbewerbe. Ihre vollendete Kunstfertigkeit beruht auf einer überzeugenden, kraftvollen Musikalität, Intelligenz und Reife. Neben ihrer Karriere als Konzertpianistin betreibt sie auf YouTube einen Kanal, in dem sie über Wissenswertes in der klassischen Musik und die Hintergründe ihres Berufs berichtet.

www.annakhomichko.com


Konzert am Freitag, 16. September 2022, 19:30 Uhr


Eintritt: € 20, Mitglieder € 12, ermäßigt € 8.
Vorverkauf während der Öffnungszeiten des Spitäle,
Kartenreservierung unter
oder telefonisch unter 0931-44119


Okt
1
Sa
2022
René Vogelsinger: »Raum·Struktur·Licht«
Okt 1 um 11:00 – 18:00

Transmutations- und Konfigurationskunst

Den Titel von René Vogelsingers aktueller Ausstellung im Würzburger Spitäle bilden drei für sein künstlerisches Schaffen sehr wichtige Elemente. Die Interaktion von Raum, Struktur und Licht ist die Basis seiner kreativen Ausdrucksstärke.
Die Postion des Lichts im Raum ermöglicht oder verhindert die Wahrnehmung visueller Einzelobjekte oder komplexer Strukturen. Jedes visuelle Kunstwerk lebt von dem Zusammenspiel dieser drei Elemente.
Im Rahmen seiner oftmals aus mehreren Varianten bestehenden, künstlerischen Werkreihen verändert René Vogelsinger die Gewichtung dieser Komponenten ständig, um sich und den Betrachter mit jeder Arbeit einen anderen Blickwickel auf deren spannendes Zusammenspiel zu eröffnen.

Raum
Jedes dreidimensionale Objekt ist Teil eines größeren Außenraums und umschließt gleichzeitig einen kleineren Innenraum. Bei einer Teilung des Objekts dringt der Außenraum in den bisherigen Innenraum ein und verschiebt die existierenden Volumenverhältnisse.
Vogelsingers Transmutations- und Konfigurationsarbeiten aus der Reihe PT 21 sind ein Beispiel für seinen unermüdlichen Forschungsdrang auf dem Gebiet der künstlerischen Raumkonstellation. Der streng geometrische Körper einer vierseitigen Pyramide wird hier mit Hilfe der Geometrie in 21 Varianten aufgebrochen, um vorher ungeahnte innere Raumansichten des Grundkörpers offenzulegen.

Struktur
Körper oder Flächen, die in wiederkehrende Elemente unterteilt sind, werden vom Betrachter oftmals als Struktur wahrgenommen, sofern er mehrere Elemente erfassen kann. Diese Parzellierung erfolgt in der bildenden Kunst anhand von Merkmalen wie zwei- oder dreidimensionaler Größe, Farben oder zeitlichen Ereignissen. Die durch diese Unterteilung entstehende Abfolge der gegliederten Elemente erscheint dem Betrachter als Struktur, ihre rhythmische Auflockerung stimuliert bewusst oder unterbewusst sein Interesse.
Vogelsingers Werke aus dem Bereich der Materialtransmutation, beispielsweise die Arbeiten aus dem Themenkreis der Wellpappe, faszinieren durch die Offenlegung und das Zusammenspiel von Strukturen. Der dem Betrachter zweidimensional erscheinende Werkstoff entfaltet eine unerwartete Dreidimensionalität mit reliefartigem Charakter, die eigentlich künstlichen Strukturen wirken von der Natur inspiriert.

Licht
Das Vorhandensein von Lichtquellen ist für die visuelle Kunst von immanenter Bedeutung. Die Lichtsituation beeinflusst die Wahrnehmung eines Objektes, einer Zeichnung oder Gemäldes. Das Licht unterstützt die visuelle Aussage des Künstlers.
Die Objekte der Reihe Découpe Translucide verdeutlichen auf eindrückliche Weise Vogelsingers Freude an der Gestaltung von Arbeiten mit einem besonderen Fokus auf Beleuchtung. Die aus einem Vliesmaterial durch Schnitte gelösten Formen erhalten durch die leichte Spannung des Werkstoffs eine Dreidimensionalität. Die rückwärtige Lichteinwirkung transformiert die weiße Farbe des Materials an den Schnittkanten in ein visuell spannendes Spiel verschiedener Graustufen, die den Werken eine bezaubernde Plastizität und hypnotische Lebendigkeit verleihen.

René Vogelsinger
Der Künstler will mit seinen Werken unermüdlich nach dem Beweis der Möglichkeit von scheinbar Unmöglichem forschen. Dabei legt er großen Wert auf eine Ästhetik der Leichtigkeit, die auch bei variierender Wiederholung des Grundthemas niemals in erdrückende Schwere umschlägt. Aus dem Wunsch nach Abgrenzung von bisherigen künstlerischen Gedanken und natürlichen Entstehungsprozessen – ohne diese jedoch zu verneinen – zieht René Vogelsinger die Kraft für seine überraschenden und eindrucksvollen Arbeiten.


Ausstellung vom 1. bis 23. Oktober 2022


Alle Fotos: © Tobias Kreusler


Okt
13
Do
2022
ART LOUNGE – Tanzen im Spitäle
Okt 13 um 19:00
Mit der ART LOUNGE im Spitäle entwickeln wir ein Format, das zum Mitmachen einlädt. Einmal pro Monat lädt der TANZRAUM, Studio für Zeitgenössischen Tanz, zu einem Tanzabend ein. Die ausgestellten Kunstwerken inspirieren, in Bewegung zu gehen, Bild und/oder Skulptur zu verkörpern, ohne Worte mit den anderen Tänzer*innen zu kommunizieren, die live gespielte Musik durch unsere Körper fließen zu lassen.

Warm-Up und Bewegungseinstimmung werden von Lisa Kuttner oder Kolleg*innen angeleitet, immer begleitet von Live Musik.

Eingeladen sind alle, die Lust haben, sich auf experimentelles Tanzen zu experimenteller Musik einzulassen. Tanzerfahrung ist nicht erforderlich.


Tanz-Improvisation am Donnerstag, 13. Oktober 2022, 19 Uhr

Musikalische Umrahmung: wird kurzfristig bekanntgegeben.


Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Okt
14
Fr
2022
Konzert: » AMOR – Lieder aus fünf Jahrhunderten«
Okt 14 um 19:30

Julia Küßwetter, Sopran
Helmut Österreich, Gitarre

Giulio Caccini, Antonio Caldara, John Dowland, Mauro Giuliani, Manuel de Falla und Heitor Villa-Lobos

Julia Küßwetter und Helmut Österreich beschäftigen sich in ihrem Programm Amor mit Liebesliedern der englischen Spätrenaissance, des italienischen Frühbarock und spanischer und brasilianischer Musik aus dem frühen 20. Jahrhundert. Das Thema ist hier so vielfältig wie zeitlos. Alle kreativen Geister aus fünf Jahrhunderten entzündet einzig die Liebe: Ewig und unvollkommen.

www.kuesswetter.com


Konzert am Freitag, 14. Oktober 2022, 19:30 Uhr


Eintritt: € 20, Mitglieder € 12, ermäßigt € 8.
Vorverkauf während der Öffnungszeiten des Spitäle,
Kartenreservierung unter
oder telefonisch unter 0931-44119



Wichtig: Hier werden nur die aktuelle Ausstellung sowie die kommenden Ausstellungseröffnungen, Konzerte & sonstigen Veranstaltungen aufgeführt; den vollständigen Überblick über alle Tage bietet Ihnen unser Kalender.

Tipp: Abonnieren Sie diesen Kalender (unten rechts: »Gefilterten Kalender abonnieren«), dann werden Ihnen alle Veranstaltungen und die Ausstellungseröffnungen übermittelt, aber nicht jeder Tag der laufenden Ausstellungen – das hält Ihren digitalen Kalender übersichtlich.

Alternativ können Sie unseren Newsletter abonnieren und Informationen zu aktuellen und kommenden Veranstaltungen regelmäßig (alle 3–4 Wochen) per E-Mail erhalten.

Impressionen



»Collage 22«

Impressionen der VKU-Sommerausstellung vom 30. Juli bis 28. August 2022 im Spitäle.

Anzeigen …



Tanz in einen Sommerabend

Impressionen vom Freitag, 15. Juli 2022 im Spitäle.

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …



»Cantos al la noche«

Impressionen vom Konzert am Mittwoch, 22. Juni 2022 im Spitäle.

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …



Tanz-Improvisation mit Lisa Kuttner

Impressionen vom Donnerstag, 16. Juni 2022 im Spitäle.

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …



Laumeister, Straub & Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«

Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022.

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …



»Spannungsfelder« von Annette Lehrmann

Ausstellung vom 4. bis 26. Juni 2022 im Spitäle.

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …



»Spätlese« mit Erhard Löblein

Lesung am Samstag, 11. Juni 2022 im Spitäle

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …



Konzert Schiepek/Graupe

Konzert am Freitag, 20. Mai 2022 im Spitäle

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …



Konzert Yadviga Grom

Konzert am Freitag, 25. März 2022 im Spitäle

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …



Ausstellung Christa Nothtroff

Ausstellung vom 5. bis 27. März 2022

Foto: Anand Anders | Anzeigen …



Konzert Lou Duo

Konzert am Sonntag, 13. Februar 2022 im Spitäle

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …



Robert Schumanns Liederkreis »Myrthen« op.25

Konzert am Sonntag, 23. Januar 2022 im Spitäle

Foto: Wilfried Weis | Anzeigen …


„Impressionen“ weiterlesen

Spitäle – Geschichte

In der Mitte der Würzburger Kulturachse gelegen, ist das Spitäle der zentrale Ausstellungs- und Veranstaltungsort der VKU.

Im Mittelalter als »Spitalkirche zu den Vierzehn Nothelfern« erbaut, 1945 weitgehend zerstört, wurde sie nach dem Krieg von den Mitgliedern der VKU aus eigener Kraft zunächst provisorisch wieder errichtet und hat sich inzwischen zu einem der wichtigsten Ausstellungsorte Würzburgs und des unterfränkischen Raumes entwickelt.

„Spitäle – Geschichte“ weiterlesen

VKU – Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens

Künstlerisches Gestaltungs – und Darstellungsinteresse und Image fördernde Öffentlichkeitsarbeit können gerade im Kulturbereich eine sinnvolle und nutzbringende Symbiose eingehen. Kulturarbeit entwickelt Energie für alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Gerade als »freier Kulturträger« erfüllt die VKU mit ihren Aufgaben, Zielen und Zwecken einen unverzichtbaren Beitrag für das Kulturleben der Stadt Würzburg und der Kulturregion Unterfranken. „VKU – Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens“ weiterlesen

© 2022 VKU | Impressum | E-Mail | Datenschutz