Bildvortrag: Charlotte Salomon (1917–1943) – »Leben? oder Theater?«

Biografischer Exkurs in eine künstlerische Seele
Bildvortrag von Gunter Schmidt

Es geht um das tragisch-interessante Leben und Werk der in Berlin aufgewachsenen Charlotte, die 1939 vor zunehmender Stigmatisierung und Verfolgung nach Südfrankreich flieht. Doch das Refugium in Villefranche wird zur Falle. In den wenigen Jahren bis zu ihrer Ermordung in Auschwitz schafft sie ein enormes künstlerisches Werk, ein Lebensbuch von ungewöhnlicher Expressivität, das sie bitter-ironisch »Leben? oder Theater?« nennt.
Das in Amsterdam gelagerte Werk, in Deutschland kaum bekannt, berührt wegen seiner authenthischen Innenschau auf private Traumata und seelische Pression im Kontext drohender Vernichtung.


Bildvortrag am Donnerstag, 18. März 2021, 19 Uhr


Eintritt: frei, Spenden willkommen
Wegen der begrenzten Besucherzahl bitten wir um Reservierung unter