»Spannungsfelder« – Malerei von Annette Lehrmann

Wo ist der Anfang, wo ist das Ende?
Ist es das vermeintliche Band, das sich scheinbar durch das Bild zieht?
Man taucht hinein, spaziert hin und her, versucht zu ergründen, welches Geheimnis es in sich birgt.
Wo ist der Anfang, wo das Ende …
Alles ist Anfang und alles ist Ende …

Ein Bild von Annette Lehrmann zu betrachten, ist wie eine Reise, auf der man immer wieder Neues entdeckt. Kraftvolle Farbflächen und Pinselstriche lassen den Betrachter zurücktreten, um Abstand zum Bild zu bekommen und den Überblick zu gewinnen. Unter den offensiv gesetzten Farbflächen in Form von Übermalungen, Spachtelmassen, Kerben und Linien erscheinen weitere Ebenen, die in Kommunikation mit verspielter zarter Gestik treten.
Annette Lehrmann ist eine freischaffende Künstlerin, die neben Ausstellungen im In- und Ausland auch an verschiedenen europäischen Akademien als Dozentin für freie Malerei unterrichtet. Die Künstlerin verfügt über eine große Bandbreite des künstlerischen Ausdrucks, welche sich in ihren kraftvollen Werken wiederfindet.


Ausstellung vom 4. bis 26. Juni 2022


Eröffnung am Freitag, 3. Juni 2022, 19 Uhr.
Musikalische Umrahmung: Veronika Gerber, Geige, mit Stücken von J.S. Bach und E. Ysaye.