Piot Brehmer: »velvet underground«

Minimale Abstraktion

ausgewählte Arbeiten der letzten Jahre

Gezeigt werden überwiegend großformatige Gemälde, abstrakt, minimal, konkret, die sich durch außergewöhnliche Techniken auszeichnen.
Der Malgrund besteht zumeist aus Samtstoff, der mit pastosen Gittermustern bearbeitet wird. So entstehen enigmatische Farbräume und sinnliche Oberflächen. Ergänzt wird die Ausstellung durch wenige figurative Themen und erstmals auch durch eine seltene Skulptur des Malers.


Ausstellung vom 13. April bis 5. Mai 2024 im Spitäle
Eröffnung am 12. Februar 2024 um 19 Uhr