Kategorie-Kalender

Jan
28
Fr
2022
KLIMA.WANDEL.JETZT.
Jan 28 um 11:00 – 18:00
10 Fotograf*innen zeigen Arbeiten, die eine Auseinandersetzung mit dem Phänomen Klima beinhalten: Neben dem Erleben von Jahreszeiten sowohl innerhalb der eigenen Region als auch in fernen Ländern sind Veränderungen von Landschaft und Vegetation zu sehen, Klimasünden und Wetterextreme, aber auch Ansätze zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Treffen Sie die Künstler*innen im Spitäle für Gedankenaustausch und Gespräche, immer nachmittags von 14.30 bis 18.00 Uhr.
Samstag, 8.1. – Nabiha&Thom
Sonntag, 9.1. – Sibylle Braune
Samstag, 15.1. – Michael Ehlers
Sonntag, 16.1. – Heide Eggermann (bereits ab 11 Uhr) und Kerstin Römhild
Samstag, 22.1. – Norbert Schmelz
Sonntag, 23.1. – Dietmar Modes
Samstag, 29.1. – Nabiha&Thom
Sonntag, 30.1. – Anita Tschirwitz


Ausstellung vom 8. bis 30. Januar 2022
Eine Eröffnung findet nicht statt.



Anita Tschirwitz



Kerstin Römhild



Nabiha & Thom


Petra Winkelhardt



Sibylle Braune


Jan
29
Sa
2022
KLIMA.WANDEL.JETZT.
Jan 29 um 11:00 – 18:00
10 Fotograf*innen zeigen Arbeiten, die eine Auseinandersetzung mit dem Phänomen Klima beinhalten: Neben dem Erleben von Jahreszeiten sowohl innerhalb der eigenen Region als auch in fernen Ländern sind Veränderungen von Landschaft und Vegetation zu sehen, Klimasünden und Wetterextreme, aber auch Ansätze zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Treffen Sie die Künstler*innen im Spitäle für Gedankenaustausch und Gespräche, immer nachmittags von 14.30 bis 18.00 Uhr.
Samstag, 8.1. – Nabiha&Thom
Sonntag, 9.1. – Sibylle Braune
Samstag, 15.1. – Michael Ehlers
Sonntag, 16.1. – Heide Eggermann (bereits ab 11 Uhr) und Kerstin Römhild
Samstag, 22.1. – Norbert Schmelz
Sonntag, 23.1. – Dietmar Modes
Samstag, 29.1. – Nabiha&Thom
Sonntag, 30.1. – Anita Tschirwitz


Ausstellung vom 8. bis 30. Januar 2022
Eine Eröffnung findet nicht statt.



Anita Tschirwitz



Kerstin Römhild



Nabiha & Thom


Petra Winkelhardt



Sibylle Braune


Jan
30
So
2022
KLIMA.WANDEL.JETZT.
Jan 30 um 11:00 – 18:00
10 Fotograf*innen zeigen Arbeiten, die eine Auseinandersetzung mit dem Phänomen Klima beinhalten: Neben dem Erleben von Jahreszeiten sowohl innerhalb der eigenen Region als auch in fernen Ländern sind Veränderungen von Landschaft und Vegetation zu sehen, Klimasünden und Wetterextreme, aber auch Ansätze zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Treffen Sie die Künstler*innen im Spitäle für Gedankenaustausch und Gespräche, immer nachmittags von 14.30 bis 18.00 Uhr.
Samstag, 8.1. – Nabiha&Thom
Sonntag, 9.1. – Sibylle Braune
Samstag, 15.1. – Michael Ehlers
Sonntag, 16.1. – Heide Eggermann (bereits ab 11 Uhr) und Kerstin Römhild
Samstag, 22.1. – Norbert Schmelz
Sonntag, 23.1. – Dietmar Modes
Samstag, 29.1. – Nabiha&Thom
Sonntag, 30.1. – Anita Tschirwitz


Ausstellung vom 8. bis 30. Januar 2022
Eine Eröffnung findet nicht statt.



Anita Tschirwitz



Kerstin Römhild



Nabiha & Thom


Petra Winkelhardt



Sibylle Braune


Feb
6
So
2022
»Die ganze Wahrheit!« – Objets Trouvés von Udo Breitenbach
Feb 6 um 11:00 – 18:00
Udo Breitenbach ist eine Sammlernatur. Auf Dachböden, Flohmärkten und insbesondere in ebay findet er »sprechende« Objekte, aus denen er Geschichte und Geschichten heraus liest, oder in sie hinein interpretiert. Aus den Fundstücken entstehen Readymades, Assemblagen, Collagen, Fotoarbeiten oder raumgreifende Installationen. Diese Objets Trouvés tragen oft ironische Titel und regen zum Nachdenken an. Sie lassen Interpretationsraum und spielen mit den Gedanken des Betrachters. Manchmal platzt das Lachen auf den Lippen. Manchmal wecken sie tiefe Betroffenheit.

Mit dem ihm eigenen selbstironischen Blick auf die Welt setzt sich Breitenbach mit Wirklichkeit und Wahrheit auseinander, mit psychologischen und ethischen Fragen oder aktuellen gesellschaftspolitischen Themen:

»Was ist die Wahrheit und was ist fake? Sind Künstler, Journalisten und Kabarettisten zum Anwalt der Wahrheit geworden, wenn Politiker, Populisten, Lobbyisten und Influenzer »alternative Fakten« verbreiten? Ist Eigennutz die einzige Wahrheit die noch glaubwürdig scheint? Sind Ethik, Moral, Anstand und Vertrauen obsolete Werte geworden? – Die ganze Wahrheit erfahren Sie hier!« (Katalogtext)


Ausstellung vom 5. bis 27. Februar 2022
Eröffnung am Samstag, 5. Februar um 19 Uhr für eine begrenzte Besucherzahl und mit der 2G-plus-Regel.
Anmeldung bitte an

Udo Breitenbach ist immer sonntags im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit den Ausstellungsbesucher:innen. Jeweils um 15 Uhr lädt er ein zu einer Führung durch die Ausstellung.


Feb
8
Di
2022
»Die ganze Wahrheit!« – Objets Trouvés von Udo Breitenbach
Feb 8 um 11:00 – 18:00
Udo Breitenbach ist eine Sammlernatur. Auf Dachböden, Flohmärkten und insbesondere in ebay findet er »sprechende« Objekte, aus denen er Geschichte und Geschichten heraus liest, oder in sie hinein interpretiert. Aus den Fundstücken entstehen Readymades, Assemblagen, Collagen, Fotoarbeiten oder raumgreifende Installationen. Diese Objets Trouvés tragen oft ironische Titel und regen zum Nachdenken an. Sie lassen Interpretationsraum und spielen mit den Gedanken des Betrachters. Manchmal platzt das Lachen auf den Lippen. Manchmal wecken sie tiefe Betroffenheit.

Mit dem ihm eigenen selbstironischen Blick auf die Welt setzt sich Breitenbach mit Wirklichkeit und Wahrheit auseinander, mit psychologischen und ethischen Fragen oder aktuellen gesellschaftspolitischen Themen:

»Was ist die Wahrheit und was ist fake? Sind Künstler, Journalisten und Kabarettisten zum Anwalt der Wahrheit geworden, wenn Politiker, Populisten, Lobbyisten und Influenzer »alternative Fakten« verbreiten? Ist Eigennutz die einzige Wahrheit die noch glaubwürdig scheint? Sind Ethik, Moral, Anstand und Vertrauen obsolete Werte geworden? – Die ganze Wahrheit erfahren Sie hier!« (Katalogtext)


Ausstellung vom 5. bis 27. Februar 2022
Eröffnung am Samstag, 5. Februar um 19 Uhr für eine begrenzte Besucherzahl und mit der 2G-plus-Regel.
Anmeldung bitte an

Udo Breitenbach ist immer sonntags im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit den Ausstellungsbesucher:innen. Jeweils um 15 Uhr lädt er ein zu einer Führung durch die Ausstellung.


Feb
9
Mi
2022
»Die ganze Wahrheit!« – Objets Trouvés von Udo Breitenbach
Feb 9 um 11:00 – 18:00
Udo Breitenbach ist eine Sammlernatur. Auf Dachböden, Flohmärkten und insbesondere in ebay findet er »sprechende« Objekte, aus denen er Geschichte und Geschichten heraus liest, oder in sie hinein interpretiert. Aus den Fundstücken entstehen Readymades, Assemblagen, Collagen, Fotoarbeiten oder raumgreifende Installationen. Diese Objets Trouvés tragen oft ironische Titel und regen zum Nachdenken an. Sie lassen Interpretationsraum und spielen mit den Gedanken des Betrachters. Manchmal platzt das Lachen auf den Lippen. Manchmal wecken sie tiefe Betroffenheit.

Mit dem ihm eigenen selbstironischen Blick auf die Welt setzt sich Breitenbach mit Wirklichkeit und Wahrheit auseinander, mit psychologischen und ethischen Fragen oder aktuellen gesellschaftspolitischen Themen:

»Was ist die Wahrheit und was ist fake? Sind Künstler, Journalisten und Kabarettisten zum Anwalt der Wahrheit geworden, wenn Politiker, Populisten, Lobbyisten und Influenzer »alternative Fakten« verbreiten? Ist Eigennutz die einzige Wahrheit die noch glaubwürdig scheint? Sind Ethik, Moral, Anstand und Vertrauen obsolete Werte geworden? – Die ganze Wahrheit erfahren Sie hier!« (Katalogtext)


Ausstellung vom 5. bis 27. Februar 2022
Eröffnung am Samstag, 5. Februar um 19 Uhr für eine begrenzte Besucherzahl und mit der 2G-plus-Regel.
Anmeldung bitte an

Udo Breitenbach ist immer sonntags im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit den Ausstellungsbesucher:innen. Jeweils um 15 Uhr lädt er ein zu einer Führung durch die Ausstellung.


Feb
10
Do
2022
»Die ganze Wahrheit!« – Objets Trouvés von Udo Breitenbach
Feb 10 um 11:00 – 18:00
Udo Breitenbach ist eine Sammlernatur. Auf Dachböden, Flohmärkten und insbesondere in ebay findet er »sprechende« Objekte, aus denen er Geschichte und Geschichten heraus liest, oder in sie hinein interpretiert. Aus den Fundstücken entstehen Readymades, Assemblagen, Collagen, Fotoarbeiten oder raumgreifende Installationen. Diese Objets Trouvés tragen oft ironische Titel und regen zum Nachdenken an. Sie lassen Interpretationsraum und spielen mit den Gedanken des Betrachters. Manchmal platzt das Lachen auf den Lippen. Manchmal wecken sie tiefe Betroffenheit.

Mit dem ihm eigenen selbstironischen Blick auf die Welt setzt sich Breitenbach mit Wirklichkeit und Wahrheit auseinander, mit psychologischen und ethischen Fragen oder aktuellen gesellschaftspolitischen Themen:

»Was ist die Wahrheit und was ist fake? Sind Künstler, Journalisten und Kabarettisten zum Anwalt der Wahrheit geworden, wenn Politiker, Populisten, Lobbyisten und Influenzer »alternative Fakten« verbreiten? Ist Eigennutz die einzige Wahrheit die noch glaubwürdig scheint? Sind Ethik, Moral, Anstand und Vertrauen obsolete Werte geworden? – Die ganze Wahrheit erfahren Sie hier!« (Katalogtext)


Ausstellung vom 5. bis 27. Februar 2022
Eröffnung am Samstag, 5. Februar um 19 Uhr für eine begrenzte Besucherzahl und mit der 2G-plus-Regel.
Anmeldung bitte an

Udo Breitenbach ist immer sonntags im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit den Ausstellungsbesucher:innen. Jeweils um 15 Uhr lädt er ein zu einer Führung durch die Ausstellung.


Feb
11
Fr
2022
»Die ganze Wahrheit!« – Objets Trouvés von Udo Breitenbach
Feb 11 um 11:00 – 18:00
Udo Breitenbach ist eine Sammlernatur. Auf Dachböden, Flohmärkten und insbesondere in ebay findet er »sprechende« Objekte, aus denen er Geschichte und Geschichten heraus liest, oder in sie hinein interpretiert. Aus den Fundstücken entstehen Readymades, Assemblagen, Collagen, Fotoarbeiten oder raumgreifende Installationen. Diese Objets Trouvés tragen oft ironische Titel und regen zum Nachdenken an. Sie lassen Interpretationsraum und spielen mit den Gedanken des Betrachters. Manchmal platzt das Lachen auf den Lippen. Manchmal wecken sie tiefe Betroffenheit.

Mit dem ihm eigenen selbstironischen Blick auf die Welt setzt sich Breitenbach mit Wirklichkeit und Wahrheit auseinander, mit psychologischen und ethischen Fragen oder aktuellen gesellschaftspolitischen Themen:

»Was ist die Wahrheit und was ist fake? Sind Künstler, Journalisten und Kabarettisten zum Anwalt der Wahrheit geworden, wenn Politiker, Populisten, Lobbyisten und Influenzer »alternative Fakten« verbreiten? Ist Eigennutz die einzige Wahrheit die noch glaubwürdig scheint? Sind Ethik, Moral, Anstand und Vertrauen obsolete Werte geworden? – Die ganze Wahrheit erfahren Sie hier!« (Katalogtext)


Ausstellung vom 5. bis 27. Februar 2022
Eröffnung am Samstag, 5. Februar um 19 Uhr für eine begrenzte Besucherzahl und mit der 2G-plus-Regel.
Anmeldung bitte an

Udo Breitenbach ist immer sonntags im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit den Ausstellungsbesucher:innen. Jeweils um 15 Uhr lädt er ein zu einer Führung durch die Ausstellung.


Feb
12
Sa
2022
»Die ganze Wahrheit!« – Objets Trouvés von Udo Breitenbach
Feb 12 um 11:00 – 18:00
Udo Breitenbach ist eine Sammlernatur. Auf Dachböden, Flohmärkten und insbesondere in ebay findet er »sprechende« Objekte, aus denen er Geschichte und Geschichten heraus liest, oder in sie hinein interpretiert. Aus den Fundstücken entstehen Readymades, Assemblagen, Collagen, Fotoarbeiten oder raumgreifende Installationen. Diese Objets Trouvés tragen oft ironische Titel und regen zum Nachdenken an. Sie lassen Interpretationsraum und spielen mit den Gedanken des Betrachters. Manchmal platzt das Lachen auf den Lippen. Manchmal wecken sie tiefe Betroffenheit.

Mit dem ihm eigenen selbstironischen Blick auf die Welt setzt sich Breitenbach mit Wirklichkeit und Wahrheit auseinander, mit psychologischen und ethischen Fragen oder aktuellen gesellschaftspolitischen Themen:

»Was ist die Wahrheit und was ist fake? Sind Künstler, Journalisten und Kabarettisten zum Anwalt der Wahrheit geworden, wenn Politiker, Populisten, Lobbyisten und Influenzer »alternative Fakten« verbreiten? Ist Eigennutz die einzige Wahrheit die noch glaubwürdig scheint? Sind Ethik, Moral, Anstand und Vertrauen obsolete Werte geworden? – Die ganze Wahrheit erfahren Sie hier!« (Katalogtext)


Ausstellung vom 5. bis 27. Februar 2022
Eröffnung am Samstag, 5. Februar um 19 Uhr für eine begrenzte Besucherzahl und mit der 2G-plus-Regel.
Anmeldung bitte an

Udo Breitenbach ist immer sonntags im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit den Ausstellungsbesucher:innen. Jeweils um 15 Uhr lädt er ein zu einer Führung durch die Ausstellung.


Feb
13
So
2022
»Die ganze Wahrheit!« – Objets Trouvés von Udo Breitenbach
Feb 13 um 11:00 – 18:00
Udo Breitenbach ist eine Sammlernatur. Auf Dachböden, Flohmärkten und insbesondere in ebay findet er »sprechende« Objekte, aus denen er Geschichte und Geschichten heraus liest, oder in sie hinein interpretiert. Aus den Fundstücken entstehen Readymades, Assemblagen, Collagen, Fotoarbeiten oder raumgreifende Installationen. Diese Objets Trouvés tragen oft ironische Titel und regen zum Nachdenken an. Sie lassen Interpretationsraum und spielen mit den Gedanken des Betrachters. Manchmal platzt das Lachen auf den Lippen. Manchmal wecken sie tiefe Betroffenheit.

Mit dem ihm eigenen selbstironischen Blick auf die Welt setzt sich Breitenbach mit Wirklichkeit und Wahrheit auseinander, mit psychologischen und ethischen Fragen oder aktuellen gesellschaftspolitischen Themen:

»Was ist die Wahrheit und was ist fake? Sind Künstler, Journalisten und Kabarettisten zum Anwalt der Wahrheit geworden, wenn Politiker, Populisten, Lobbyisten und Influenzer »alternative Fakten« verbreiten? Ist Eigennutz die einzige Wahrheit die noch glaubwürdig scheint? Sind Ethik, Moral, Anstand und Vertrauen obsolete Werte geworden? – Die ganze Wahrheit erfahren Sie hier!« (Katalogtext)


Ausstellung vom 5. bis 27. Februar 2022
Eröffnung am Samstag, 5. Februar um 19 Uhr für eine begrenzte Besucherzahl und mit der 2G-plus-Regel.
Anmeldung bitte an

Udo Breitenbach ist immer sonntags im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit den Ausstellungsbesucher:innen. Jeweils um 15 Uhr lädt er ein zu einer Führung durch die Ausstellung.


© 2022 VKU | Impressum | E-Mail | Datenschutz