Kategorie-Kalender

Jul
2
Sa
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 2 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.




Jul
3
So
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 3 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.




Jul
5
Di
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 5 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.




Jul
6
Mi
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 6 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.




Jul
7
Do
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 7 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.




Jul
8
Fr
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 8 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.




Jul
9
Sa
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 9 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.




Jul
10
So
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 10 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.




Jul
12
Di
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 12 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.




Jul
13
Mi
2022
Karin Laumeister, Alois Straub & Matthias Kraus: »Bewegungen und Durchbrüche«
Jul 13 um 11:00 – 18:00

Objekte und Bilder

Karin Laumeister, la grande dame der künstlerischen Keramik, kehrt immer wieder gern zurück aus ihrer Heimatstadt Wörth in das Hauptquartier der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, das Spitäle in Würzburg. Inzwischen achtzig Jahre, arbeitet sie immer noch voller Elan und präsentiert bekannte und nagelneue Arbeiten aus ihrem Brennofen. Als Mitaussteller eingeladen hat Karin Laumeister diesmal Alois Straub, Schmied aus Wörth, sowie Matthias Kraus, der in Hasselroth bei Frankfurt die Werkstatt für Zeichnung, Siebdruck und Plastik betreibt. Auch diese beiden durften bereits mit Ausstellungen bei der VKU zu Gast sein.

Der Titel der neuen Ausstellung, BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE, ist für Karin Laumeister schon lange Programm. Ihre stelenartigen Figuren leben geradezu von Brüchen und Metamorphosen und zeigen, wie die Künstlerin das Material vielschichtig ausreizt und in ihrer fragilen Formensprache festbrennt. Auch Straub und Kraus reizen in ihrer gemeinsamen Arbeit das Material aus. Sie benutzen Baustahl, farbig beschichtet, und schaffen mit ihrem GLÜCKSLÄUFER eine Figur voller schwingender Spannung, deren Poesie trotz raumgreifender Größe mit den Gegensätzen von leicht und schwer spielerisch umgeht. Matthias Kraus ist auch Graphiker und setzt mit seinen Interpretationen das Thema BEWEGUNGEN UND DURCHBRÜCHE ebenso auf der zweidimensionalen Ebene um. Dabei greift er die aus Stahl entwickelte Formensprache mit expressivem Pinselstrich für die Bildzyklen GLÜCKSLÄUFER und SAMURAI auf und entwickelt daraus den narrativen Aspekt der Figur.


Ausstellung vom 2. bis 24. Juli 2022


Eröffnung am Sonntag, 3. Juli um 11 Uhr
Einführende Worte spricht Heinz Linduschka.