Kategorie-Kalender

Jun
6
Sa
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 6 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020

Jun
7
So
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 7 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020

Jun
9
Di
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 9 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020

Jun
10
Mi
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 10 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020

Jun
11
Do
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 11 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020

Jun
12
Fr
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 12 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020

Jun
13
Sa
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 13 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020

Jun
14
So
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 14 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020

Jun
16
Di
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 16 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020

Jun
17
Mi
2020
Jürgen Hochmuth: Offene Systeme 2.0 »endless Haus«
Jun 17 um 11:00 – 20:00

Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2020 um 19 Uhr


Ausstellung vom 6. bis 28. Juni 2020


Der Bildhauer und Zeichner Jürgen Hochmuth zeigt Arbeiten, die neue Einblicke in seine über Jahrzehnte hinweg entwickelte Motivsprache und in seine Schaffens- und Denkprozesse erlauben. Die enge Verknüpfung von Zeichnung, plastischen Objekten und neuerdings auch Malerei prägt die bildnerischen Projekte, die sich als »offene Systeme« verstehen – zeitunabhängig, kontinuierlich, spielerisch und immer wieder neu wahrnehmbar.

Der Ausstellungstitel »Offene Systeme 2.0« verweist auf die Präsentation von Werkgruppen, die schon 2010 in einer Ausstellung im Spitäle gezeigt wurde; die jetzige Ausstellung verdeutlicht die Kontinuität der Konzeption. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Motiv des Hauses, der dritten Haut des Menschen, variiert und erweitert durch verwandte Formen wie Dreieck, Polygon etc., deren unterschiedliche Facetten er aufgreift und in Beziehung zu den Befindlichkeiten des Menschen setzt. Das Prinzip der Serie zeigt dabei die Summe unerschöpflicher, kreativer Gedankenspiele.

Es ist den Umständen der Zeit geschuldet, dass keine Vernissage stattfinden kann. An folgenden Tagen ist Jürgen Hochmuth im Spitäle anzutreffen und freut sich auf den Gedankenaustausch mit Ihnen:

Samstag/Sonntag, 6./7. Juni
Donnerstag, 11. Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni 2020